Schlagwort-Archiv: Zeitzeugen

Ende der Zeitzeugenschaft?

Ende der Zeitzeugenschaft?“ ist ein Kooperationsprojekt mit dem Jüdischen Museum Hohenems und der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Die Zeitzeugenschaft des Holocaust geht ihrem Ende entgegen. Nur noch wenige Überlebende der NS-Herrschaft können aus eigener Erfahrung sprechen – oder von jenen Menschen berichten, die im Holocaust ermordet wurden. Was bleibt, sind literarische Zeugnisse und Videointerviews der Überlebenden – sowie die Frage danach, wie wir in Zukunft mit diesem Erbe umgehen wollen. … Mehr dazu auf der >>> Projektseite

Das „Ende der Zeitzeugenschaft“

Ein Thema, das uns alle angeht: „Seit vielen Jahren wird das Sterben der Zeitzeugen und Überlebenden des Holocaust beklagt. Verschwinden mit ihrem Tod dann auch die Erzählungen und Erinnerungen?“ Zu dieser Frage ein kurzes Interview mit Jörg Skriebeleit, dem Leiter der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, im evangelischen >>> Sonntagsblatt vom 28.9.2020. In der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg gibt es zu diesem Thema derzeit eine neue >>> Wechselausstellung. Thematisch dazu passend >>> Deutschlandfunk Kultur über die KZ-Gedenkstätte als „Arbeitsplatz“ (…  am Beispiel Bergen-Belsen).

Wir werden bald keine Zeitzeugen mehr haben

Deutschlandfunk Kultur über die Arbeit der Gedenkstätten

Der Bayrische Rundfunk erinnert an die Ermordung Dietrich Bonhoeffers in im KZ Flossenbürg vor 75 Jahren und der STERN schreibt über die ausgefallene Gedenkveranstaltung im KZ Buchenwald. Interview mit Axel Drecoll, Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, in der Märkischen Oderzeitung vom 14.4.2020