Schlagwort-Archiv: Theresienstadt

An Everyday History of Theresienstadt

Am Dienstag, den 11. Mai 2021 wird im Dokumentationsarchiv des österreichischen WiderstandesDÖW in Wien das Buch The Last Ghetto: An Everyday History of Theresienstadt von Anna Hájková, University of Warwick vorgestellt. In der Kurzbesprechung des Buches heißt es in einer Mitteilung des DÖW: „Anstatt die Häftlingsgesellschaft als eine einzigartige und nicht untersuchbare Ausnahme, die sich den üblichen analytischen Methoden entzieht, zu zeigen, argumentiert Anna Hájková, dass sich die im Holocaust entwickelten Häftlingsgesellschaften wie Gesellschaften unter normalen Umständen analysieren lassen. Hájková kritisiert die konventionellen Argumente des Holocaust exceptionalism und stellt dem entgegen, dass wir den Holocaust mit den gleichen analytischen Kategorien wahrnehmen sollten wie andere historische Ereignisse auch. Die Häftlingsgesellschaft in Theresienstadt produzierte ihre eigenen sozialen Hierarchien, in denen scheinbar kleine Unterschiede unter den InsassInnen (wie Alter, Ethnizität oder vormaliger Beruf) über Leben und Tod entscheiden konnten. In den dreieinhalb Jahren des Ghettobestehens schafften die Häftlinge ihre eigene Kultur und Bräuche, machten neue Bekanntschaften, verliebten sich und gründeten neue Familien. „