Schlagwort-Archiv: Porajmos

Heute vor 40 Jahren …

Karfreitag, 4. April 1980: In der KZ-Gedenkstätte Dachau machten Vertreter/innen von Sinti und Roma mit einem Hungerstreik darauf aufmerksam, dass der NS-Völkermord an den Sinti und Roma noch immer nicht „anerkannt“ worden war. Dieser Tag war ein Wendepunkt in der öffentlichen Wahrnehmung der Sinti und Roma durch die deutsche Öffentlichkeit. Ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung erinnert. Oder hier >>> die taz. Shoa ist „eingebürgerte“ Begriff für den Völkermord an den Juden – Porajmos ist der Begriff, der den Völkermord an den Sinti und Roma kennzeichnet.