Kategorie-Archiv: Fundstücke

31. Okt.: Filmpremiere: Vier gegen Hitler

Vier gegen Hitler
Auf den Spuren der Helmuth-Hübener-Gruppe

Der Film erinnert an die Hamburger Widerstandsgruppe
„Helmuth-Hübener“.
Sie hörte in der Nazizeit ausländische Radiosender ab und verteilte in verschiedenen Hamburger Stadtteilen selbst geschriebene Flugblätter, die das Unrecht der Naziherrschaft anprangerten. Durch Verrat am Arbeitsplatz flogen die Aktivitäten der Jugendlichen auf. Mit Hausdurchsuchungen, Verhören und Haft versuchte die Geheime Staatspolizei die Jugendlichen einzuschüchtern.
Im Oktober 1942 wurde Helmuth Hübener mit 17 Jahren zum Tode verurteilt und in Berlin-Plötzensee hingerichtet.
Mehr zu dem Film und der Vorführung am 31. Oktober 2021 in Hamburg in diesem >>> Infoblatt  pdf-Datei 270 KB

Zum 120. Geburtstag von Harry Naujoks

Harry Naujoks … kommunistischer Widerstandskämpfer und u.a. „Lagerältester“ im KZ Sachsenhausen. Zu seinem 120. Geburtstag haben die Hamburger „Kinder des Widerstands“ ein Buch herausgegeben, dem wir weiteste Verbreitung wünschen.

Hier zum Download >>> die Beschreibung der Publikation pdf-Datei 111 KB und zum Nachlesen eine >>> Rede seines Sohnes Rainer Naujoks über seinen Vater

Harry Naujoks Buch „Mein Leben im KZ Sachsenhausen“ ist antiquarisch erhältlich … wenn man googelt, kommt man rauf

Gefühlserbschaften der NS-Zeit auf die Nachkommen

„Auswirkungen transgenerationeller Gefühlserbschaften der NS-Zeit auf die Nachkommen der Verfolgten“ Vortrag von Dr. med. Peter Pogany-Wnendt mit Publikumsgespräch im Anschluss.

Donnerstag 30.09.2021, 19:00 – 21:00 Uhr
Eintritt bzw. Teilnahme frei – Live und im Stream
Lew Kopelew Forum
Neumarkt 18, 50667 Köln


Die barbarische Verfolgung von sog. „lebensunwerten“ Menschen durch die Nazis – Juden, Slawen, Homosexuelle, Sinti und Roma, „Asoziale“ und andere mehr – war eine schwer traumatisierende Erfahrung für die Verfolgten. Gefühlserbschaften der NS-Zeit auf die Nachkommen weiterlesen

Köln: „Kinder des Widerstands“ veröffentlicht

Die einen nennen sich „Kinder des Widerstands“ (ohne ein „e“ zwischen d und s) und die anderen nennen sich „Kinder des Widerstandes“ (mit einem „e“ zwischen d und s). Beide eint das gleiche Anliegen – nur dass die ohne „e“ ihren Wirkungskreis auf Hamburg beschränken und die anderen in NRW aktiv sind.
Besuchen sollte man beide Webseiten:
https://kinder-des-widerstands.de/
https://kinder-des-widerstandes.de/
Köln: „Kinder des Widerstands“ veröffentlicht weiterlesen